FANDOM


Saventh-Yhi ist die Stadt, die über dem Zugang zur Unterwelt erbaut wurde, an der der letzte Kampf zwischen dem Schlangenvolk und den Azlanti stattfand. In diesem Kampf tötete die azlantische Heldin Savith den Anführer des Schlangenvolkes Yarzoth, indem sie ihn enthauptete. Nach der siegreichen Schlacht wurde sie von einem Speer getroffen und tödlich verwundet.

Ihr zum Gedenken errichteten die Azlanti, deren Einfluss nach dem Sieg weiter wuchs, die Stadt, deren Name übersetzt Saviths Grab bedeutet.

Saventh-Yhi ist von starken magischen Schutz- und Illusionszaubern umgeben, sodass zwar ihre Einwohner nach dem Erdfall zu Tode kamen, die Stadt jedoch weiterhin von ihnen verborgen wird.

Saventh-Yhi kann angeblich nur über die sogenannten Lichtsäulen gefunden werden, die in den Ruinen des azlantischen Forts Tazion verborgen liegen.